unglaublich

Dieses Forum dient dazu über andere Themen als nur über Fussball und den FC Thun zu diskutieren.
Benutzeravatar
RED fanatic
Beiträge: 3333
Registriert: 25.03.2007, 17:37

unglaublich

Beitrag von RED fanatic » 03.04.2007, 18:42

passt wohl am besten in diesen alten fred...

Forfait-Sieg für den FC Zürich?


Weil der FC St. Gallen am letzten Sonntag in der Axpo Super League gegen den FCZ (0:0) den womöglich nicht spielberechtigt gewesenen Philipp Muntwiler einsetzte, könnte diese Partie mit 3:0 für Zürich gewertet werden. Anzeige
Anzeige[si] - Muntwiler hatte am Samstag mit dem St. Galler Nachwuchsteam in der 1. Liga gegen Seefeld gespielt. Nach der zweiten Verwarnung musste er in der 57. Minute vom Platz. Er hätte eigentlich am folgenden Tag auch in der Axpo Super League nicht spielen dürfen, wurde aber in der 64. Minute eingewechselt.

In Artikel 33 des SFV-Wettspielreglements heisst es nämlich: "Ein ausgeschlossener Spieler hat das Spielfeld sofort zu verlassen und sich umzuziehen." Für den vorliegenden Sachverhalt ist jedoch vor allem der zweite Absatz entscheidend: "Dieser Spieler ist in der gleichen Sperrperiode für kein Verbandsspiel mehr spielberechtigt. Die Kalenderwoche wird in zwei Sperrperioden eingeteilt, und zwar: Freitag bis Montag und Dienstag bis Donnerstag."

Das Wettspielreglement sieht vor, dass eine Partie 0:3 forfait gegen die fehlbare Equipe gewertet wird, "wenn nach durchgeführtem Wettspiel die Annullierung des Resultats notwendig wird, weil die Spielerkontrolle oder eine Verbandsbehörde die Verwendung nicht spielberechtigter Spieler feststellt."

tja das wussten wir schon während des spiel`s gegen uns,dass der fcz dieses jahr meister werden muss :roll:

-in arbeit- KLEIN FEIN und AUF SPORTLICHER EBENE SOLL ENTSCHIEDEN WERDEN....
Mission Ligaerhalt 2017/ 2018

zorro
Beiträge: 644
Registriert: 25.03.2007, 21:42
Wohnort: Dürrenast

Beitrag von zorro » 03.04.2007, 20:23

Bedenklich

Nach dem Tod eines 25-Jährigen bei Ausschreitungen von Fußball-Hooligans ergreift die griechische Regierung drastische Maßnahmen. Sportminister Georges Orphanos verfügte nach einer Zusammenkunft mit den Liga-Vorsitzenden für Fußball, Basketball und Volleyball, dass sämtliche Fanklubs der Sportarten ihre Tätigkeit einstellen müssen. Zuvor war bereits der Spielbetrieb in allen Mannschaftssportarten für 15 Tage ausgesetzt worden. 600 Fußball-Rowdys von Olympiakos Piräus und Panathinaikos Athen hatten sich vergangenen Donnerstag ein Duell geliefert. Zwei Schwerverletzte landeten dabei auf der Intensivstation, fünf weitere Personen waren ebenfalls im Krankenhaus in Behandlung. Beim Todesopfer wurden 19 Messerstiche festgestellt.

Benutzeravatar
RED fanatic
Beiträge: 3333
Registriert: 25.03.2007, 17:37

und wie soll das gehen,bitte??

Beitrag von RED fanatic » 03.04.2007, 20:46

zorro hat geschrieben:Sportminister Georges Orphanos verfügte nach einer Zusammenkunft mit den Liga-Vorsitzenden für Fußball, Basketball und Volleyball, dass sämtliche Fanklubs der Sportarten ihre Tätigkeit einstellen müssen.
-in arbeit- KLEIN FEIN und SCHREIBTISCHTÄTER
Mission Ligaerhalt 2017/ 2018

Thunesier
Beiträge: 239
Registriert: 25.03.2007, 16:44
Wohnort: Liestal
Kontaktdaten:

Beitrag von Thunesier » 03.04.2007, 20:58

Ja genau, da werden noch die Fanclubs bestraft.
Meinen diese Herren Griechen, dass damit nicht wieder 600 Idioten sich abschlachten? phä
Hooligans sind keine Fussballfans!

Benutzeravatar
RED fanatic
Beiträge: 3333
Registriert: 25.03.2007, 17:37

choreoverbot wegen v.i.p.`s

Beitrag von RED fanatic » 03.04.2007, 21:14

das ist ja wohl unterste was da abgeht in bremen.scheiss cüplischlürfer und lachsbrötlifresser :nixweiss:

Wie die Gruppe Racaille Verte mitteilt, war die Uhren-Choreo nicht nur die größte seit der Auflösung der Eastside im November 2005, sondern fand auch beim Verein selbst Unterstützung. Der hatte wohl nicht geahnt, dass ein anderer Teil der Besucher des Weserstadions sich über die gelungene Aktion weniger freuen würde: Durch die Blockfahne und das Spruchband wurden die Fenster der Logen in der Ostkurve vor Spielbeginn verdeckt, was wiederum Beschwerden nach sich zog. Über den Fanbeauftragten ließ der Verein mitteilen, dass eine „Kurvenshow“ über die Loge hinaus nicht mehr genehmigt werde.

-in arbeit- KLEIN FEIN und WEG MIT DEM SCHMAROTZERPACK IN DEN LOGEN
Mission Ligaerhalt 2017/ 2018

Kyburg#77

Richtigstellung

Beitrag von Kyburg#77 » 04.04.2007, 10:19

Forfait-Sieg für den FC Zürich?

Weil der FC St. Gallen am letzten Sonntag gegen den FC Zürich (0:0) den womöglich nicht spielberechtigt gewesenen Philipp Muntwiler einsetzte, könnte diese Partie mit 3:0 für Zürich gewertet werden.

Erhält der FC Zürich im Titelkampf unverhofft zwei zusätzliche Punkte? Im FCZ gibt man sich vorsichtig. «Unsere Anwälte klären derzeit ab, ob man etwas machen kann», hiess es beim Stadtklub.
Muntwiler hatte am Samstag mit dem St. Galler Nachwuchsteam in der 1. Liga gegen Seefeld gespielt. Nach der zweiten Verwarnung musste er in der 57. Minute vom Platz. Er hätte eigentlich am folgenden Tag auch in der Super League nicht spielen dürfen, wurde aber in der 64. Minute eingewechselt.


In Artikel 33 des SFV-Wettspielreglements heisst es nämlich: «Ein ausgeschlossener Spieler hat das Spielfeld sofort zu verlassen und sich umzuziehen.» Für den vorliegenden Sachverhalt ist jedoch vor allem der zweite Absatz entscheidend: «Dieser Spieler ist in der gleichen Sperrperiode für kein Verbandsspiel mehr spielberechtigt. Die Kalenderwoche wird in zwei Sperrperioden eingeteilt, und zwar: Freitag bis Montag und Dienstag bis Donnerstag
Das Wettspielreglement sieht vor, dass eine Partie 0:3 forfait gegen die fehlbare Equipe gewertet wird, «wenn nach durchgeführtem Wettspiel die Annullierung des Resultats notwendig wird, weil die Spielerkontrolle oder eine Verbandsbehörde die Verwendung nicht spielberechtigter Spieler feststellt.» (rom/si)

Wo gibts denn jetzt da was zu Motzen? Und wer ist der Tubel beim Ganzen? Wohl der Spieler/Trainer, der reglementswidrig handelt!

Im Übrigen sind wir ev. Ende Saison froh, gibts so Entscheide am grünen Tisch - Aarau wurde gegen St. Gallen auch Punkte abgezogen...genau die könnten am Schluss entscheidend sein...

differenziertbetrachtet#77

deumi-fan
Beiträge: 1891
Registriert: 26.03.2007, 12:21

Beitrag von deumi-fan » 04.04.2007, 11:02

geh für einmal :wink: mit dir einig kyburg#77

glasklarer abzug - nid viu gstudiert rolf - los, allez, st.gallen holen wir noch..... 8)

Benutzeravatar
Bluesdog
Beiträge: 2150
Registriert: 29.03.2007, 12:50
Wohnort: Kt. Bern
Kontaktdaten:

Beitrag von Bluesdog » 04.04.2007, 11:23

So was gibts nur in den USA !!!!!

An alle Raucher und Nichtraucher!

Das ist wohl die beste Anwaltsgeschichte des Jahres und wohl auch des Jahrzehnts!
Sie ist wahr und hat den ersten Platz im amerikanischen Wettbewerb der Strafverteidiger
(Criminal Lawyer Award Contest) gewonnen:


In Charlotte, NC, kaufte ein Rechtsanwalt eine Kiste mit sehr seltenen und sehr teuren
Zigarren und versicherte diese dann, unter anderem, gegen Feuerschaden.
Über die nächsten Monate rauchte er die Zigarren vollständig auf und forderte dann die
Versicherung auf (die erste Prämienzahlung war noch nicht einmal erbracht), den Schaden
zu ersetzen.


In seinem Anspruchsschreiben führte der Anwalt auf, dass die Zigarren durch eine Serie
kleiner Feuerschäden vernichtet worden seien. Die Versicherung weigerte sich zu bezahlen
mit der einleuchtenden Argumentation, dass er die Zigarren bestimmungsgemäß
ver(b)raucht habe.


Der Rechtsanwalt klagte... und gewann!


Das Gericht stimmte mit der Versicherung überein, dass der Anspruch unverschämt sei,
doch ergab sich aus der Versicherungspolice, dass die Zigarren gegen jede Art von Feuer
versichert seien und Haftungsausschlüsse nicht bestünden.
Folglich müsse die Versicherung bezahlen, was sie selbst vereinbart und unterschrieben
habe.
Statt ein langes und teueres Berufungsverfahren anzustrengen, akzeptierte die Versicherung
das Urteil und bezahlte 15.000 US-Dollar an den Rechtsanwalt, der seine Zigarren in den
zahlreichen "Feuerschäden" verloren hatte.


Jetzt kommt's!

Nachdem der Anwalt den Scheck der Versicherung eingelöst hatte, wurde er auf deren
Antrag in 24 Fällen von Brandstiftung verhaftet.
Unter Hinweis auf seine zivilrechtliche Klage und seine Angaben vor Gericht, wurde er wegen
vorsätzlicher Inbrandsetzung seines versicherten Eigentums zu 24 Monaten Freiheitsstrafe
(ohne Bewährung) und 24.000 US-Dollar Geldstrafe verurteilt.

Und jetzt soll noch einer sagen, dass die Amis keinen an der Klatsche haben!

Kyburg#77

YB wie es leibt und lebt...

Beitrag von Kyburg#77 » 04.04.2007, 11:41

YB-Oldies Night am 14. April 2007

Der nächste Heim-Match gegen den FC Aarau ist etwas für Wankdorf-Nostalgiker: Das Stadion öffnet seine Tore um 16.00 Uhr, anschliessend findet ein Vorspiel der YB-Legenden statt: Die Cuspiegerteams von 1977 und 1987 werden es mit ihren jüngeren Nachfolgern aufnehmen. Der legendäre Radioreporter Hans Estermann wird das Geschehen auf dem Rasen kommentierend begleiten. Es dürfte sich also lohnen, etwas früher als gewohnt im Stadion zu sein.

Das Vorspiel der YB-Legenden mit folgenden Akteuren: Martin Weber, Köbi Brechbühl, Urs Bamert, Hansruedi Baur, Jean-Claude Bruttin, Walter Eichenberger, Peter Mast, Kurt Meier, Hanspeter Schild, Roland Schönenberger, Martin Trümpler, Kily Widmer, Jürg Wittwer, Urs Zurbuchen, Kudi Müller, René Müller, Alain Baumann, André Niederhäuser, Reto Burri, Joël Deslcoux, Mark Disler, Philippe Eich, Martin Fryand, Erich Hänzi, Thomas Hartmann, Peter Kobel, Lars Lunde, Rolf Rotzetter und René Sutter.

schön dir tuble, schööööööööööön!

oldiesnightladiesnightbärematchkidsdaytatzederby-houptsach events!#77

insider

Beitrag von insider » 04.04.2007, 11:59

verstehe jetzt nicht ganz was daran nicht gut sein soll!
denke es ist für jeden YB-Fan (ob jung oder alt) ein tolles Erlebnis, Legenden wie Bamert, Lunde, Baumann und Konsorten wieder zu sehen!
Sozusagen mal wieder "echte" YB-Spieler zu sehen.

Wäre doch bei jedem Verein ein tolles Erlebnis, nicht?

Kyburg#77

Beitrag von Kyburg#77 » 04.04.2007, 14:42

...der "Legendenmatch" an und für sich ist mir scheissegal, nur dass diese lächelrichen "Events" (was sie dann ja letztenendes meistens nicht mal sind!) im SDS so verdammt kuttig sind und man sich die Themen regelrecht zu den Fingern aussaugt - z.T. macht man sich in Bern wirklich lächerlich mit diesem Scheiss, nirgends wo in der CH gibt's für jeden "Gigumatchtag" ein eigenes Motto. Spielt doch endlich wieder hundsgewöhnlichen Fussball!

plastikfahnequerimculo!#77

PS: GEGEN DEN MODERNEN FUSSBALL!!!

Benutzeravatar
Lee Lawyer
Site Admin
Beiträge: 4941
Registriert: 26.03.2007, 10:25
Wohnort: Massagno

Beitrag von Lee Lawyer » 04.04.2007, 14:47

Kyburg#77 hat geschrieben:Spielt doch endlich wieder hundsgewöhnlichen Fussball!
Ums Himmels Willen nicht, sonst spielen sie am Ende noch um den Meistertitel.... :shock:

In diesem Sinne - darf ich? - : aues chrüpple! :lol:
FIFA! Mafia! Heigah!

insider

Beitrag von insider » 04.04.2007, 16:22

nirgends wo in der CH gibt's für jeden "Gigumatchtag" ein eigenes Motto
ist natürlich gewöhnungsbedürftig, klar! bin auch nicht fan davon jeden 5. match zum event zu machen!
allerdings waren die meisten bisher erträglich. der kids-day brachte beim ersten mal ziemlch viele leute gegen thun (endresultat war, ehm, lassen wir das :wink: ), beim zweiten mal wars überflüssig.
der legendenmatch ist wird sicher interessant.
leider gottes wird der fussball halt immer kommerzieller, bei manchen (zu) schnell, bei anderen eher langsam. aber es wird leider nicht aufzuhalten sein...

Benutzeravatar
Trevor
Beiträge: 2671
Registriert: 25.03.2007, 16:25
Wohnort: Gallowgate

Beitrag von Trevor » 05.04.2007, 10:24

Wann reagiert eigentlich endlich die Uefa einmal und sperrt die italienischen Vereine für Jahre von europäischen Wettbewerben aus?

Polizisten prügeln mit purer Agression auf wehrlose, am Boden liegende Fans ein (bis zu 10mal mit dem Schlagstock, auch gegen Frauen), "Fans" gehen vor dem Spiel mit Macheten und Messern auf unbewaffnete Supporter los und stechen diese ab.

Vereine anderer Länder wären schon lange für die Vorkommnisse wie sie in Italien passieren für lange Zeit gesperrt worden.

http://www.thesun.co.uk/article/0,,2007 ... eSun:Sport

http://news.bbc.co.uk/2/hi/europe/6528049.stm
Mit Straubhaar-Car an die Auswärtsspiele des FC Thun
Informationen unter: https://www.facebook.com/#!/groups/158740570991102/

Kyburg#77

Beitrag von Kyburg#77 » 05.04.2007, 10:38

Bild

übleszenengestern!#77

Antworten