Nei auso da hani Müä!

Dieses Forum dient dazu über andere Themen als nur über Fussball und den FC Thun zu diskutieren.
Benutzeravatar
schizo
Beiträge: 2817
Registriert: 26.03.2007, 09:23
Wohnort: Schönste Bucht Europas

Nei auso da hani Müä!

Beitrag von schizo » 11.11.2011, 22:12

Man könnte eigentlich hier über Dinge, die aufregen, oder sonstige ethisch unkorrekte Sachen (die entfernt was mit Fussball zu tun haben) diskutieren.



Was mich momentan gerade aufregt ist dieser selten doofe Daumenlutsch-Torjubel. Für sowas sollte es eigentlich Rot geben.
wyrd bið ful aræd

Benutzeravatar
schizo
Beiträge: 2817
Registriert: 26.03.2007, 09:23
Wohnort: Schönste Bucht Europas

Re: Nei auso da hani Müä!

Beitrag von schizo » 12.11.2011, 07:41

Hier noch was Indirektes zum neulichen Spiel:
Massnahmen bei nächsten Vorkommnissen mit Pyro und/oder Petarden

Aufgrund der Vorfälle vom letzten Wochenende in Thun sah sich der FC Luzern gezwungen, in deutlicher Form zu reagieren. Aus diesem Grunde fand heute Abend ein Gedankenaustausch mit den Vertretern der einzelnen Fan-Gruppen statt. Dabei stellten die Verantwortlichen des FC Luzern klar und unmissverständlich fest, dass das Mass an Toleranz nunmehr erschöpft ist.

Folgende Massnahmen wurden seitens des FC Luzern bei nächsten Vorkommnissen mit Pyromaterial und/oder Knallpetarden innerhalb und im Umkreis des Stadions - gleichgültig, ob es sich dabei um Heim-oder Auswärtsspiele handelt - angekündigt und beschlossen:

-Sofortiges Fahnen- und Doppelhalterverbot in den Sektoren B und C6 der swissporarena

- Verbandsbussen, welche im Zusammenhang mit Pyromaterial und/oder Knallpetarden entstehen, werden bis max. Fr. 25'000.-- am Mietzins-Beitrag des FC Luzern an das Fanlokal "Zone 5" in Abzug gebracht



Der FC Luzern hält in diesem Zusammenhang auch fest, dass er nicht mehr bereit ist, zuzulassen, dass eine verschwindend geringe Minderheit von Chaoten und Krawallbrüdern den Ruf des Clubs und das Image der echten Fans beschädigt. Daher ist der FC Luzern auch für jeden Hinweis zur Überführung von Chaoten sehr dankbar. Er hofft dabei auf die Hilfe und Solidarität seiner treuen Anhänger.
fcl.ch
wyrd bið ful aræd

Benutzeravatar
Der Pate
Beiträge: 897
Registriert: 13.10.2011, 15:54
Wohnort: Thun

Nei auso da hani Müä!

Beitrag von Der Pate » 12.11.2011, 07:58

schizo hat geschrieben:Hier noch was Indirektes zum neulichen Spiel:
Massnahmen bei nächsten Vorkommnissen mit Pyro und/oder Petarden

Aufgrund der Vorfälle vom letzten Wochenende in Thun sah sich der FC Luzern gezwungen, in deutlicher Form zu reagieren. Aus diesem Grunde fand heute Abend ein Gedankenaustausch mit den Vertretern der einzelnen Fan-Gruppen statt. Dabei stellten die Verantwortlichen des FC Luzern klar und unmissverständlich fest, dass das Mass an Toleranz nunmehr erschöpft ist.

Folgende Massnahmen wurden seitens des FC Luzern bei nächsten Vorkommnissen mit Pyromaterial und/oder Knallpetarden innerhalb und im Umkreis des Stadions - gleichgültig, ob es sich dabei um Heim-oder Auswärtsspiele handelt - angekündigt und beschlossen:

-Sofortiges Fahnen- und Doppelhalterverbot in den Sektoren B und C6 der swissporarena

- Verbandsbussen, welche im Zusammenhang mit Pyromaterial und/oder Knallpetarden entstehen, werden bis max. Fr. 25'000.-- am Mietzins-Beitrag des FC Luzern an das Fanlokal "Zone 5" in Abzug gebracht



Der FC Luzern hält in diesem Zusammenhang auch fest, dass er nicht mehr bereit ist, zuzulassen, dass eine verschwindend geringe Minderheit von Chaoten und Krawallbrüdern den Ruf des Clubs und das Image der echten Fans beschädigt. Daher ist der FC Luzern auch für jeden Hinweis zur Überführung von Chaoten sehr dankbar. Er hofft dabei auf die Hilfe und Solidarität seiner treuen Anhänger.
fcl.ch
Hart!! Sehr Hart!!!
Only THUN

Rot-Weiss
Beiträge: 832
Registriert: 25.03.2007, 15:58
Wohnort: Thun

Re: Nei auso da hani Müä!

Beitrag von Rot-Weiss » 12.11.2011, 08:16

schizo hat geschrieben:Hier noch was Indirektes zum neulichen Spiel:
Massnahmen bei nächsten Vorkommnissen mit Pyro und/oder Petarden

Aufgrund der Vorfälle vom letzten Wochenende in Thun sah sich der FC Luzern gezwungen, in deutlicher Form zu reagieren. Aus diesem Grunde fand heute Abend ein Gedankenaustausch mit den Vertretern der einzelnen Fan-Gruppen statt. Dabei stellten die Verantwortlichen des FC Luzern klar und unmissverständlich fest, dass das Mass an Toleranz nunmehr erschöpft ist.

Folgende Massnahmen wurden seitens des FC Luzern bei nächsten Vorkommnissen mit Pyromaterial und/oder Knallpetarden innerhalb und im Umkreis des Stadions - gleichgültig, ob es sich dabei um Heim-oder Auswärtsspiele handelt - angekündigt und beschlossen:

-Sofortiges Fahnen- und Doppelhalterverbot in den Sektoren B und C6 der swissporarena

- Verbandsbussen, welche im Zusammenhang mit Pyromaterial und/oder Knallpetarden entstehen, werden bis max. Fr. 25'000.-- am Mietzins-Beitrag des FC Luzern an das Fanlokal "Zone 5" in Abzug gebracht



Der FC Luzern hält in diesem Zusammenhang auch fest, dass er nicht mehr bereit ist, zuzulassen, dass eine verschwindend geringe Minderheit von Chaoten und Krawallbrüdern den Ruf des Clubs und das Image der echten Fans beschädigt. Daher ist der FC Luzern auch für jeden Hinweis zur Überführung von Chaoten sehr dankbar. Er hofft dabei auf die Hilfe und Solidarität seiner treuen Anhänger.
fcl.ch
Super! Die greifen mal richtig durch!!
Offizielle Carfahrt der Thuner Fanclubs
https://www.facebook.com/groups/offizielle.carfahrt/

Benutzeravatar
Gelber Jeton
Beiträge: 2787
Registriert: 25.03.2007, 21:36
Wohnort: Waschechter Thuner

Re: Nei auso da hani Müä!

Beitrag von Gelber Jeton » 12.11.2011, 08:31

Rot-Weiss hat geschrieben: Super! Die greifen mal richtig durch!!
Das finde ich auch. Wobei damit leider auch anständige Fans betroffen sind (falls es dies in Luzern überhaupt gibt :lol: )
Vor allem wird mit den Begriffen "Chaoten und Krawallbrüdern" endlich einmal die zutreffende Bezeichnung für diese Leute verwendet.
Wir sind wieder da! Und nun Mission Ligaerhalt + Nr.1 im Kanton!

Benutzeravatar
dschüsä
Site Admin
Beiträge: 939
Registriert: 25.03.2007, 14:12
Wohnort: Boll
Kontaktdaten:

Re: Re: Nei auso da hani Müä!

Beitrag von dschüsä » 12.11.2011, 09:21

Rot-Weiss hat geschrieben:
schizo hat geschrieben:Hier noch was Indirektes zum neulichen Spiel:
Massnahmen bei nächsten Vorkommnissen mit Pyro und/oder Petarden

Aufgrund der Vorfälle vom letzten Wochenende in Thun sah sich der FC Luzern gezwungen, in deutlicher Form zu reagieren. Aus diesem Grunde fand heute Abend ein Gedankenaustausch mit den Vertretern der einzelnen Fan-Gruppen statt. Dabei stellten die Verantwortlichen des FC Luzern klar und unmissverständlich fest, dass das Mass an Toleranz nunmehr erschöpft ist.

Folgende Massnahmen wurden seitens des FC Luzern bei nächsten Vorkommnissen mit Pyromaterial und/oder Knallpetarden innerhalb und im Umkreis des Stadions - gleichgültig, ob es sich dabei um Heim-oder Auswärtsspiele handelt - angekündigt und beschlossen:

-Sofortiges Fahnen- und Doppelhalterverbot in den Sektoren B und C6 der swissporarena

- Verbandsbussen, welche im Zusammenhang mit Pyromaterial und/oder Knallpetarden entstehen, werden bis max. Fr. 25'000.-- am Mietzins-Beitrag des FC Luzern an das Fanlokal "Zone 5" in Abzug gebracht



Der FC Luzern hält in diesem Zusammenhang auch fest, dass er nicht mehr bereit ist, zuzulassen, dass eine verschwindend geringe Minderheit von Chaoten und Krawallbrüdern den Ruf des Clubs und das Image der echten Fans beschädigt. Daher ist der FC Luzern auch für jeden Hinweis zur Überführung von Chaoten sehr dankbar. Er hofft dabei auf die Hilfe und Solidarität seiner treuen Anhänger.
fcl.ch
Super! Die greifen mal richtig durch!!
+1

redman
Beiträge: 2151
Registriert: 25.03.2007, 21:33
Wohnort: Konolfingen

Re: Nei auso da hani Müä!

Beitrag von redman » 12.11.2011, 14:22

Nun sie greifen noch nicht durch, sondern werden durchgreifen, wenn nochmals gezündet wird. Es ist also eine Drohung! Es wird interessant sein, ob sie es dann auch wirklich durchsetzen werden falls was passiert. Der Matchbesucher, der Pyro's und Fahnen, Doppelhalter liebt, darf nun selber entscheiden auf was er zukünftig verzichten möchte. Der USL, der Fandachverband der Luzerner, heult nun natürlich in einer Mitteilung rum, dass man seitens FCL nicht mehr Konsens- und Kompromissbereit sei. Ist es den wirklich so schwer zu verstehen, dass ein Fussballclub in Sachen Pyro keine Kompromisse eingehen kann? Falls etwas passiert haftet der Fussballclub und von Verbandsseite würde es Strafen hageln... Hingegen erlaubt man den Fans Choreos zu machen, grosse Fahnen ins Stadion zu nehmen. Die einzigen die nun mal kompromissbereit sind, sind die Fussballvereine.

Ich glaube, dass dieses Druckmittel nicht bei allen greifen wird. Gefragt sind nun die, die weiterhin Fahnen haben möchten und Choreos basteln. Wenn die die Zünder blossstellen, sieht vermutlich auch der FCL zukünftigt von den Massnahmen ab. Die USL müsste nun mit dem FCL zusammenarbeiten, statt sich von seiner Aufgabe zu drücken.
Zuletzt geändert von redman am 12.11.2011, 18:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
schizo
Beiträge: 2817
Registriert: 26.03.2007, 09:23
Wohnort: Schönste Bucht Europas

Re: Nei auso da hani Müä!

Beitrag von schizo » 12.11.2011, 15:10

Gelber Jeton hat geschrieben:Wobei damit leider auch anständige Fans betroffen sind (falls es dies in Luzern überhaupt gibt :lol: )
Müssen wohl Jene sein, die zwischen Kaiserstuhl und Hergiswil zusteigen. Anders kann ich mir das auch nicht vorstellen. Würde ihnen aber dennoch ohne Material schöne Choreos zutrauen. Komischerweise zähle ich sie zu den kreativsten der CH, aber eben, wer das auch immer sein mag. Vielleicht wurden die Choreos bislang von der Pro Juventute hergestellt.
wyrd bið ful aræd

Benutzeravatar
Bluesdog
Beiträge: 2150
Registriert: 29.03.2007, 12:50
Wohnort: Kt. Bern
Kontaktdaten:

Re: Nei auso da hani Müä!

Beitrag von Bluesdog » 12.11.2011, 18:35

Der Pate hat geschrieben:
schizo hat geschrieben:Hier noch was Indirektes zum neulichen Spiel:
Massnahmen bei nächsten Vorkommnissen mit Pyro und/oder Petarden

Aufgrund der Vorfälle vom letzten Wochenende in Thun sah sich der FC Luzern gezwungen, in deutlicher Form zu reagieren. Aus diesem Grunde fand heute Abend ein Gedankenaustausch mit den Vertretern der einzelnen Fan-Gruppen statt. Dabei stellten die Verantwortlichen des FC Luzern klar und unmissverständlich fest, dass das Mass an Toleranz nunmehr erschöpft ist.

Folgende Massnahmen wurden seitens des FC Luzern bei nächsten Vorkommnissen mit Pyromaterial und/oder Knallpetarden innerhalb und im Umkreis des Stadions - gleichgültig, ob es sich dabei um Heim-oder Auswärtsspiele handelt - angekündigt und beschlossen:

-Sofortiges Fahnen- und Doppelhalterverbot in den Sektoren B und C6 der swissporarena

- Verbandsbussen, welche im Zusammenhang mit Pyromaterial und/oder Knallpetarden entstehen, werden bis max. Fr. 25'000.-- am Mietzins-Beitrag des FC Luzern an das Fanlokal "Zone 5" in Abzug gebracht



Der FC Luzern hält in diesem Zusammenhang auch fest, dass er nicht mehr bereit ist, zuzulassen, dass eine verschwindend geringe Minderheit von Chaoten und Krawallbrüdern den Ruf des Clubs und das Image der echten Fans beschädigt. Daher ist der FC Luzern auch für jeden Hinweis zur Überführung von Chaoten sehr dankbar. Er hofft dabei auf die Hilfe und Solidarität seiner treuen Anhänger.
fcl.ch
Hart!! Sehr Hart!!!
nicht hart - RICHTIG, Sehr richtig!!
Es kann nicht sein, dass der Verein für ein paar unbelehrbare Hosenscheisser gerade stehen muss.
Bin gespannt wie das nun weitergeht. Gratulation an den FCL. Auch schön, dass das Gespräch gesucht wurde und die Standpunkte klar dargelegt wurden.

Benutzeravatar
Der Pate
Beiträge: 897
Registriert: 13.10.2011, 15:54
Wohnort: Thun

Nei auso da hani Müä!

Beitrag von Der Pate » 12.11.2011, 18:54

Ich hoffe das,dass bier bei uns verboten wird!! Dann seid ihr hier wider "am umegräne"! Denn Bier ist gefährlich, volle Bierbecher geben auch verletzungen!
Only THUN

Benutzeravatar
Der Pate
Beiträge: 897
Registriert: 13.10.2011, 15:54
Wohnort: Thun

Nei auso da hani Müä!

Beitrag von Der Pate » 12.11.2011, 18:58

http://www.fcthun.ch/index.php?section= ... newsid=117

Das ist genau der scheiss was die leute hören möchten/will!! Ein herr Da Costa der im K4 auf wuchs und selber in der kurve stand denkt sicher anders aber ja!

Nur der Bürki hat Eier!!
Only THUN

Rot-Weiss
Beiträge: 832
Registriert: 25.03.2007, 15:58
Wohnort: Thun

Re: Nei auso da hani Müä!

Beitrag von Rot-Weiss » 13.11.2011, 08:13

Der Pate hat geschrieben:http://www.fcthun.ch/index.php?section= ... newsid=117

Das ist genau der scheiss was die leute hören möchten/will!! Ein herr Da Costa der im K4 auf wuchs und selber in der kurve stand denkt sicher anders aber ja!

Nur der Bürki hat Eier!!
Es geht nicht darum wer es gesagt hat sondern was!!
P.S. Bürki ist ein A... und gehört DEM Sch..... Verein!
Offizielle Carfahrt der Thuner Fanclubs
https://www.facebook.com/groups/offizielle.carfahrt/

Benutzeravatar
Security
Beiträge: 1698
Registriert: 21.10.2009, 16:18
Wohnort: K3

Re: Nei auso da hani Müä!

Beitrag von Security » 13.11.2011, 13:05

Es geht nicht darum wer es gesagt hat sondern was!!
Doch! Es geht um die Glaubwürdigkeit der Aussage und die ist im Fall von Da Costa, zumindest aus meiner Sicht der Dinge, überhaupt nicht gegeben - im Gegenteil, es ist sogar lächerlich, dass das von ihm kommt. Punkt. Wenn Du mehr dazu wissen willst, können wir das gerne mal ausführlicher besprechen - hierhin gehört das nicht.
Für Recht und Ordnung im Forum!

Benutzeravatar
Security
Beiträge: 1698
Registriert: 21.10.2009, 16:18
Wohnort: K3

Re: Nei auso da hani Müä!

Beitrag von Security » 13.11.2011, 13:07

eine verschwindend geringe Minderheit von Chaoten und Krawallbrüdern
...bin gespannt, was passiert, wenn der FCL merkt, wie gross diese verschwindend geringe Minderheit ist...
Für Recht und Ordnung im Forum!

Graf Choinjcki
Beiträge: 189
Registriert: 26.03.2007, 21:49
Wohnort: Sankt Gallen

Re: Nei auso da hani Müä!

Beitrag von Graf Choinjcki » 24.11.2011, 12:58

redman hat geschrieben:Nun sie greifen noch nicht durch, sondern werden durchgreifen, wenn nochmals gezündet wird. Es ist also eine Drohung! Es wird interessant sein, ob sie es dann auch wirklich durchsetzen werden falls was passiert. Der Matchbesucher, der Pyro's und Fahnen, Doppelhalter liebt, darf nun selber entscheiden auf was er zukünftig verzichten möchte. Der USL, der Fandachverband der Luzerner, heult nun natürlich in einer Mitteilung rum, dass man seitens FCL nicht mehr Konsens- und Kompromissbereit sei. Ist es den wirklich so schwer zu verstehen, dass ein Fussballclub in Sachen Pyro keine Kompromisse eingehen kann? Falls etwas passiert haftet der Fussballclub und von Verbandsseite würde es Strafen hageln... Hingegen erlaubt man den Fans Choreos zu machen, grosse Fahnen ins Stadion zu nehmen. Die einzigen die nun mal kompromissbereit sind, sind die Fussballvereine.
was haben den pyros bitteschön mit fahnen zu tun? heisst es nun im stadion in luzern auch wenn du ein bier trinkst, darfst du keine wurst essen? entweder/oder mit 2 sachen, die in keinem zusammenhang miteinander stehen?
Sankt Gallen wird kommen, mach dich bereit

Antworten