SCHWEIZER NATI

Dieses Forum dient dazu über andere Themen als nur über Fussball und den FC Thun zu diskutieren.
Benutzeravatar
Grüfu
Beiträge: 1019
Registriert: 25.03.2007, 17:36
Wohnort: Thule

Re: SCHWEIZER NATI

Beitrag von Grüfu » 27.03.2015, 10:17

Lee Lawyer hat geschrieben:Wenn ich noch weitere Gründe bräuchte, diese Nati einfach zu ignorieren, dann hätte ich sie wohl jetzt... In diesem Sinne: Ich freue mich auf England v Litauen morgen Abend...
Pflichtsieg für die Esten!
Alternativ wäre der absolute Fussball-Leckerbissen Liechtenstein v. Österreich der Schweizer Nati sicher ebenfalls vorzuziehen :lol:
Football

04.09.1867 - 23.05.2007

Rest in Peace

Benutzeravatar
schizo
Beiträge: 2817
Registriert: 26.03.2007, 09:23
Wohnort: Schönste Bucht Europas

Re: SCHWEIZER NATI

Beitrag von schizo » 27.03.2015, 18:32

Grüfu hat geschrieben:
Lee Lawyer hat geschrieben:Wenn ich noch weitere Gründe bräuchte, diese Nati einfach zu ignorieren, dann hätte ich sie wohl jetzt... In diesem Sinne: Ich freue mich auf England v Litauen morgen Abend...
Pflichtsieg für die Esten!
Alternativ wäre der absolute Fussball-Leckerbissen Liechtenstein v. Österreich der Schweizer Nati sicher ebenfalls vorzuziehen :lol:

Live im Ländle wäre das sicher eine tolle Sache!

Die Nati erinnert mich etwas an Team Canana aus dem Hockey. Einfach halt mit Spielern, die den CH-Pass besitzen. Würden sich alle so zerreissen wie z.B Behrami, wäre mir das eigentlich egal. Aber für eine gefühlte Mehrheit der Truppe ist die CH-Nati halt einfach eine Alternative.
wyrd bið ful aræd

Nutella
Beiträge: 208
Registriert: 07.04.2013, 22:56
Wohnort: Thun ist Wohnort, Geburtsort und Heimatort

Re: SCHWEIZER NATI

Beitrag von Nutella » 28.03.2015, 00:06

Na ja das Zerreissen von Behrami ist seine Spielweise, egal ob in der Nati oder im Club. Es ist jedoch für den einen oder anderen eine Alternative. Entweder ist das Ursprungsland kein Mitglied der FIFA oder der UEFA oder man hätte in seiner "zweiten" Heimat nicht die Chance in der Nati zu spielen. Weiter ist die Alternative in Betracht zu ziehen, dass vielleicht das Ursprungsland nicht die Möglichkeit hätte sich für ein grosses Turnier zu qualifizieren.

Dies ist übrigens nicht nur in der Schweizer Nati der Fall.

Die Hauptsache ist jedoch, dass man auf dem Platz die Schweiz vertritt und alles gibt. Schlussendlich zählen auch hier die Resultate und bei Erfolgen interessiert es niemand wie fest sich gewisse Spieler mit der Schweiz identifizieren. Für die Natifans sieht die Identifikation im Gegensatz zum Verband vielleicht ein bisschen anders aus.

Wenn ich für ein Land auflaufe, dann identifiziere ich mich auch damit.

Ich könnte mich auch nicht im Clubfussball mit einem Team identifizieren, welches z.B. in der Premierleague oder in der Serie A spielt und keinen Engländer oder Italiener auf dem Spielfeld hat.

Habe fertig.

Judihui
Beiträge: 2337
Registriert: 25.03.2007, 22:15

Re: SCHWEIZER NATI

Beitrag von Judihui » 18.10.2015, 11:39

Verfolge während der Rugby-WM einige Spiele, vor allem jene der All Blacks (gestern 62 - 13 gegen Frankreich).

Interessant: In die neuseeländischen Nationalmannschaft werden nur Spieler aufgeboten, die in Neuseeland selber spielen. Man stelle sich dieses Prinzip nun für die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft vor. Hier der nicht allzu ernst zu nehmende Vorschlag für ein Aufgebot:


Tor: Germano Vailati, David Zibung, Yvon Mvogo

Verteidigung: Michael Lang, Andreas Wittwer, Reto Ziegler, Benjamin Lüthi, Steve von Bergen

Mittelfeld: Denis Hediger, Renato Steffen, Luca Zuffi, Davide Callà, Christian Schneuwly, Michael Siegfried

Angriff: Marco Schneuwly, Albert Bunjaku, Breel Embolo, Shani Tarashaj


Könnte sich diese Mannschaft für die EM qualifizieren? Wahrscheinlich schon, wenn die Anzahl der Teilnehmer auf 48 aufgestockt würde (was irgendwann durchaus möglich ist)... :lol:

Benutzeravatar
Bluesdog
Beiträge: 2150
Registriert: 29.03.2007, 12:50
Wohnort: Kt. Bern
Kontaktdaten:

Re: SCHWEIZER NATI

Beitrag von Bluesdog » 19.10.2015, 16:51

Judihui hat geschrieben:Verfolge während der Rugby-WM einige Spiele, vor allem jene der All Blacks (gestern 62 - 13 gegen Frankreich).

Interessant: In die neuseeländischen Nationalmannschaft werden nur Spieler aufgeboten, die in Neuseeland selber spielen. Man stelle sich dieses Prinzip nun für die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft vor. Hier der nicht allzu ernst zu nehmende Vorschlag für ein Aufgebot:


Tor: Germano Vailati, David Zibung, Yvon Mvogo

Verteidigung: Michael Lang, Andreas Wittwer, Reto Ziegler, Benjamin Lüthi, Steve von Bergen

Mittelfeld: Denis Hediger, Renato Steffen, Luca Zuffi, Davide Callà, Christian Schneuwly, Michael Siegfried

Angriff: Marco Schneuwly, Albert Bunjaku, Breel Embolo, Shani Tarashaj


Könnte sich diese Mannschaft für die EM qualifizieren? Wahrscheinlich schon, wenn die Anzahl der Teilnehmer auf 48 aufgestockt würde (was irgendwann durchaus möglich ist)... :lol:
Ohne scheiss? Würde so einem Team das durchaus zutrauen... fertig mit den arroganten Affen... mit der Goaliauswahl wirds mir aber übel....

Nutella
Beiträge: 208
Registriert: 07.04.2013, 22:56
Wohnort: Thun ist Wohnort, Geburtsort und Heimatort

Re: SCHWEIZER NATI

Beitrag von Nutella » 20.10.2015, 10:59

Bluesdog hat geschrieben:
Judihui hat geschrieben:Verfolge während der Rugby-WM einige Spiele, vor allem jene der All Blacks (gestern 62 - 13 gegen Frankreich).

Interessant: In die neuseeländischen Nationalmannschaft werden nur Spieler aufgeboten, die in Neuseeland selber spielen. Man stelle sich dieses Prinzip nun für die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft vor. Hier der nicht allzu ernst zu nehmende Vorschlag für ein Aufgebot:


Tor: Germano Vailati, David Zibung,

Verteidigung: Michael Lang, Andreas Wittwer, Reto Ziegler, Benjamin Lüthi, Steve von Bergen

Mittelfeld: Denis Hediger, Renato Steffen, Luca Zuffi, Davide Callà, Christian Schneuwly, Michael Siegfried

Angriff: Marco Schneuwly, Albert Bunjaku, Breel Embolo, Shani Tarashaj


Könnte sich diese Mannschaft für die EM qualifizieren? Wahrscheinlich schon, wenn die Anzahl der Teilnehmer auf 48 aufgestockt würde (was irgendwann durchaus möglich ist)... :lol:
Ohne scheiss? Würde so einem Team das durchaus zutrauen... fertig mit den arroganten Affen... mit der Goaliauswahl wirds mir aber übel....

Oder eine solche Aufstellung (Tessiner, Italo-Schweizer und Schweizer mit italienischen Vorfahren)

Francesco Ruberto (FC Thun), Germano Vailati (Basel)

Verteidigung: Sulmoni (Thun) , Padalino (Lugano), Piccinocchi (Lugano), Grippo (Vaduz), Facchinetti (St. Gallen)

Mittelfeld: Schirinzi (Thun), Bottani (Lugano), Bertone (YB), Frontino (Thun), Zuffi (Basel), Morenz Costanzo (Vaduz)

Sturm: Simone Rapp (Thun), Rossini (Lugano), Nuzzolo (YB), Davide Callà (Basel)

Auf der Ersatzbank dann noch der Möchtegern Del-Piero, Chiumento

Natitrainer: Claudio Sulser

Torhütertrainer: Bettoni und Collaviti

Antworten